PRESSE

Presse

Brigitte

Kürzlich ist in Zürich das zweite BEETNUT-Lokal eröffnet worden. Seine Spezialität sind warme Bowls, biologisch und ausgewogen inspiriert von Geschmacksrichtungen aus der ganzen Welt. Nicht nur für Vegetarier. Zudem gibts nachhaltige Geschenkartikel, aber keine PET-Flaschen.
26/2019

Best of Swiss Gastro

Es ist soweit: BEETNUT eröffnet seinen zweiten Standort im Herzen von Zürich. Nach der Eröffnung des ersten „plantbased“ Restaurants der Schweiz, entsteht nun eine neue Oase mit einem umfangreichen Angebot.
01.10.19

Tagesanzeiger

Der Karnivore trötzelt, er will nicht ins Beetnut. Dieses Lokal nehme schon auf der Website den Mund zu voll. Von Veganern sei da die Rede, von Flexitariern, Pescetariern, von Lovers of Food, nur nicht von Normalos wie ihm. Der Vegetarier entgegnet, auch er fühle sich in den meisten Restaurants nicht mitgemeint. Trotzdem veranstalte er nicht jedes Mal so ein Theater. Darum: Los gehts an die Europaallee!
31.05.19

Blick am abend

Man bestellt an der Theke, isst drinnen oder draussen. Das Personal ist aufmerksam, freundlich und so hip wie die Kundschaft. Besonders lecker die Buddha-Bowl, in der sich Reis, Kale, Broccoli, Karotten, Shiitake Pilze, Kefen, roter Kabis, Frühlingszwiebeln und Cashewnüsse treffen.
08.06.18

20 Minuten

Doch es geht auch ohne Plastik. So verwendet etwa das Restaurant Beetnut an der Europaallee Einweg-Geschirr, das wie Plastik aussieht. Es besteht aber aus (C)PLA – das ist ein nachwachsender und biologisch abbaubarer Rohstoff, etwa Zuckerrohr.
06.06.18

Züri goes veggie

Zürich ist eine Weltstadt im Taschenformat – und ein Schlemmerparadies für Veganer. Wir haben uns durchgefressen. ob vegan oder veggie, Glutenallergiker oder Rohköstler in spe. Im Beetnut, dem ersten Plant-based-Lokal der Schweiz, fühlen sie sich alle wohl. Hier steht die Pflanze im Mittelpunkt.
21.02.18

Insiderei: Plantbased kitchen in zürich

Egal ob vegan oder veggie, Glutenallergiker oder Rohköstler in spe. Im Beetnut, dem ersten Plant-based-Lokal der Schweiz, fühlen sie sich alle wohl. Hier steht die Pflanze im Mittelpunkt.
31.01.18

Spotted by Locals

The menu is fun, vibrant and colourful, and the Beetnut folks really know how to deliver top notch veggie goodies. Growing up in Ireland, porridge was a staple breakfast on our cold winter mornings, but you rarely see it on Zurich menus. Beetnut is the exception. During the week they have a small breakfast menu including berry porridge and apple porridge (among other things).
07.09.17

BIG: PLACES WE <3

Manchmal fällt mir auf die Frage, worauf ich heute Lust habe, nur eine Antwort ein: „Uf öpis Gsunds!“. Und seit neustem ist auch gleich klar, wo es dann hingeht: Ins BEETNUT. Dort ist es aber nicht nur gesund, sondern auch sehr lecker. Das Lokal an der Europaallee ist das erste plantbased Restaurant in Zürich und serviert sogenannte „warme Bowls“. Die Basis bilden jeweils “Grains“ wie Reis oder Quinoa, die von einem kreativen Mix aus Gemüse, Grünzeug, Nüssen, Kernen und Sauce begleitet wird – inspiriert von Geschmäckern rund um den Erdball.
13.09.17

Lunchgate: Insider Blog

Im ehemaligen Hin&Weg Depot an der Europaallee wird seit Dienstag wieder gekocht. Aber nicht irgendwie: das Team des neueröffneten Beetnut hat sich auf eine sogenannte „plant-based“ Küche spezialisiert. Also vegetarisch? Oder gar vegan? Wir haben für dich abgeklärt, was dahinter steckt und getestet, ob rein pflanzenbasierte Gerichte auch schmecken.
10.08.17

BLICK AM ABEND 

Pflanzenbasierte Gerichte, die auch Nichtvegetarier mögen! Es ist das erste schweizweite “Plantbased Restaurant”. Soll heissen: Die Reduktion von tierischen Produkten im Alltag steht im Vordergrund. Auf der Menukarte stehen bunte Bowls, die ganz ohne Fleisch auskommen. Die Zutaten lassen ernährungsbewusste Herzern höher schlagen.
11.08.17

HARRYS DING

Beetnut heisst das gesunde Food-Konzept, das seit gestern den gastronomischen Charakter des Trendquartiers Europaallee noch weiter stärkt. Angeboten werden in der stylischen Stadt-Oase optisch verlockende und gesunde Buddha Bowls, die ganz ohne Fleisch auskommen – dafür aber schon mal mit Kuhmilch oder Fisch aufgepeppt werden können. Fast vegan halt.
08.08.17